Fasson Friseurteam > Neues > Neues vom Fasson Friseurteam

Styling Essentials (3)

16.08.2010 15:21:00

Was kann bei Haarpflege und Friseur nicht alles schiefgehen? Eine ganze Menge. In unserer kleinen Reihe über die Basics zum Thema Gutes Aussehen veröffentlichen Ihre Friseure aus Stadthagen und Langenhagen regelmäßig Tipps und Ratschläge, wie Sie am besten mit Ihrem eigenen Haar umgehen und natürlich auch, woran Sie einen guten Friseur ekennen.

Tipp 3: Ihr Spiegelbild kann trügen...

Auch der beste Haarschnitt hält keine Ewigkeit. Jedes Haar wächst. Ständig. In einem Monat können bei guter Pflege durchaus ein bis zwei Zentimeter an Länge hinzukommen. Dumm daran ist nur, dass nicht alle Haare gleichmäßig schnell wachsen. Deswegen ist ein Haarschnitt nach vier bis fünf Wochen eben nicht nur ein bisschen länger, sondern meist gar nicht mehr vorhanden.

Und hier beginnt das Drama. Morgens stehen Sie vor dem Spiegel und betrachten sich mit den Gedanken: „Geht’s noch?“

Häufig wird diese Frage von Ihrem Spiegelbild viel zu lange mit einem „geht noch ein bisschen“ beantwortet. Dann schlägt die Stunde von Haargummis, Spangen und Haarsprays mit extra-ultra-starkem Halt. Aber auch diese Hilfsmittel können auf Dauer ein frisches Styling nicht ersetzen, und so nimmt die allmorgendliche Zufriedenheit vor dem Spiegel ständig ab.

Viele Menschen gehen erst dann wieder zum Friseur, wenn sie das eigene Spiegelbild nur noch flüchtig und aus den Augenwinkeln ertragen können.

Wer so handelt, denkt zu kurz. Immerhin sieht uns der Rest der Welt täglich nicht nur die kurzen Augenblicke vor dem Spiegel, sondern den gesamten Tag lang. Und wer seinen Friseurtermin jedesmal um zwei Wochen aufschiebt, also anstatt alle vier Wochen nur alle sechs Wochen einen Salon besucht, könnte über das Jahr hinweg gesehen mehr als 4 Monate lang einfach besser aussehen - ohne teure Accessoires, ohne Diät, ohne großen Aufwand.

Wer regelmäßig zum Friseur geht, sieht immer gut aus und spart Geld.
FassonFriseurteam

Schlauer ist es deswegen den Friseurbesuch nicht vom Spiegelbild entscheiden zu lassen, sondern gleich regelmäßig einzuplanen. Damit sehen Sie durchgängig gut aus und hinterlassen stets einen exzellenten Eindruck. Letztendlich sparen Sie dadurch sogar Geld.

Wer zwischen seinen Friseurbesuchen weniger Zeit verstreichen lässt, benötigt für Haarschnitt, Frisur und Farben auch weniger Aufwand. Nach vier Wochen kann zum Beispiel eine Haarfarbe häufig noch einmal durch eine Glanzbehandlung aufgefrischt werden, so dass sie zusätzlich länger hält.

Und wenn Sie heute noch nicht wissen, wie es in vier Wochen aussieht, lassen Sie sich doch einfach von Ihrem Friseur anrufen, wenn es Zeit für einen neuen Termin ist. Das ist einfach, bequem und kostenlos - und Sie brauchen sich über die Frage "geht's noch" künftig keine Gedanken mehr zu machen.

Und wenn Sie Ihr Spiegelbild jetzt schon nicht mehr leiden mögen, klicken Sie doch gleich hier und reservieren Sie sich den nächsten Wunschtermin bei Ihrem Friseur in Hannover.

Zurück